Risotto mit Brennnesseln
Im Frühling wachsen auf den Feldern und in den Wäldern rund um den Gardasee unter anderem Nesseln wild! Eine recht unangenehme Pflanze, wenn sie mit der Haut in Berührung kommt, aber genauso gut, wenn man sie als Zutat in verschiedenen Rezepten verwendet!


Zutaten:
  • 320 g Vialone Nanoveronese Reis
  • 50 g Zwiebel für den Boden
  • 300 g Staudensellerie
  • Zwiebel und Karotte zu gleichen Teilen für die Brühe
  • 300 g neue Brennnesselspitzen
  • 100 g Butter
  • geriebener Parmesankäse
  • Salz
  • Würfel

Zubereitung:

Sellerie, Zwiebel und Karotte putzen und in große Stücke schneiden. Waschen Sie die Brennnessel unter fließendem Wasser und geben Sie die Hälfte davon mit dem anderen Gemüse in einen Topf, den Sie mit 2 Liter Wasser füllen. Auf den Herd stellen und kochen, bis die Kochflüssigkeit in der Hälfte schrumpft. Dann filtern und durch Hinzufügen der Nuss warm halten. Braten Sie die Zwiebel und die restlichen Brennnesseln in einer kleinen Pfanne mit 30 Gramm Butter an, so dass eine Art Fleischsauce entsteht. Der Reis wird in 30 Gramm Butter geröstet und dann nach Bedarf mit kochender Brühe angefeuchtet.

Nach drei Vierteln der Kochzeit das Brennnesselragout hinzufügen und fertig kochen. Butter und geriebenen Käse einrühren, bis das Risotto cremig wird. Stellen Sie den Geschmack ein und servieren Sie.

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert