Fugazza
Zutaten:
  • 500 g Mehl 00
  • Bikarbonat von Soda oder Bierhefe
  • 200 g Zucker
  • Butter
  • Salz
  • Wasser
  • 20 g geschälte Mandeln
  • 2 Eier
  • Zuckerkörner
  • Zitronenschale

Zubereitung:

Die Fugazza ist die bescheidene Fokaccia, die im Gardaseegebiet zubereitet wird und bei der man zunächst die Hälfte des Mehls mit etwas Hefe oder Natriumbikarbonat und Salz, alles mit Wasser vermischt, verwendet, um einen ersten Teig herzustellen, der eine Stunde lang in einer abgedeckten Schüssel ruhen muss.
Die Mischung wird dann zurückgenommen und die geschmolzene Butter, die Eier, der Zucker, das Mehl und die Zitronenschale werden hinzugefügt, die sich gut verarbeiten und vermischen lassen.
Sie müssen dann die Form der Focaccia, auf der Sie mit dem Messer ein Kreuz eingravieren, angeben.
Mit geschlagenem Eiweiß bestreichen und mit Zucker und Mandelkörnern bestreuen
Bei 180° backen, bis sie gar sind
Flüchtig war es eine Gewohnheit, sie in Milch oder Wein zu essen.

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert